Welttag des Passworts:

Passwörter gibt es schon seit dem 16. Jahrhundert. Waren Sie in früheren Zeiten eher dem Militär zugeordnet, sind sie heute wohl jedem Internetnutzer bekannt. Denn kaum ein digitaler Zugang funktioniert ohne Passwort. Zum Welttag des Passworts möchten wir Ihnen verschiedene Wege zeigen, wie Sie sich selbst durch ein besseres Passwort schützen können.



Längeres Passwort anstatt stetes Wechseln

Während früher dazu geraten wurde, jedes Passwort regelmäßig zu wechseln, rät man heute davon ab. Ein häufiges Wechseln sorgt nicht dafür, dass das Passwort an sich sicherer wird, sondern eher dafür, dass man zu einfacheren Passwörtern tendiert, die man sich besser merken kann. Viele beginnen dann zusätzlich sich diese als Notiz zu hinterlegen oder in ungeschützten Ordnern auf dem eigenen PC abzuspeichern. Viel besser ist es, sein Passwort gleich sicher zu wählen.

14 Zeichen sollen es schon sein

Wenn Sie Ihr Passwort sicher gestalten möchten, darf es ruhig aus über 14 Zeichen bestehen. Dabei sollten Sie großzügig aus verschiedenen Arten von Zeichen wählen. Gut wäre es, wenn mindestens eins der folgenden Zeichen enthalten wäre:

    *Großbuchstaben

    *Kleinbuchstaben

    *Sonderzeichen

    *Zahlen

Ein ähnliches Problem wie beim steten Wechseln ist auch hier das Merken der Zeichenkette. Viele greifen auf einen Passwort-Manager zurück. Diese Lösung können wir nicht uneingeschränkt empfehlen. Besser als einen cloud-basierten Passwort-Manager zu nutzen, ist es einen eigenen Server dafür zu haben oder sich das Passwort selbst einzuprägen.

Wie können Sie sich eine solche Zeichenkette merken?

Um sich Ihr Passwort besser einprägen zu können, haben wir einen kleinen Tipp für Sie. Versuchen Sie es vielleicht anstatt mit Buchstaben mit einem ganzen Satz. Ein Satz ist oft leichter zu merken als ein Buchstabensalat. Allseits beliebt für Passwörter sind immer noch Haustiere und Familiennamen. Diese zu nutzen ist jedoch nicht sicher, denn sie können viel zu leicht herausgefunden werden. Aber Sie können sich Ihre Lieblinge in einen Merksatz packen:

„Bello und Tina sind meine 2 Lieblingshunde, die gehören zur Familie Meier!“

Wird zu:

„BuTsm2L,dgzFM!“

Und schon haben Sie ihre 14 Zeichen mit allen Regeln. Probieren Sie es doch einfach mal aus, wenn Sie das nächste Passwort einrichten müssen. Ergänzend zu einem guten Passwort sollte immer auch eine Zwei-Wege-Authentifikation eingerichtet werden.